Pflege auf dem neuesten Stand.

Die Residenz Ambiente setzt mit Vije auf flächendeckendes WLAN.

Gute Pflege steht in den Senioreneinrichtungen der Residenz Ambiente an oberster Stelle. Doch die Dokumentation der Pflegemaßnahmen nahm bisher einen nicht geringen Teil der Zeit des Pflegepersonals in Anspruch. In der Osnabrücker Einrichtung der Residenz Ambiente ist damit seit Kurzem Schluss: Flächendeckendes WLAN in Kombination mit iPads spart Zeit und Kosten.

Das System funktioniert denkbar einfach: Über die speziell entwickelte App eines Softwareherstellers für Pflegedokumentation nimmt das Pflegepersonal alle Eintragungen direkt am iPad vor. Die Daten werden in Echtzeit auf einen Server übermittelt und stehen somit für die Verwaltung sofort zur Verfügung. Das Ergebnis: Die Zeiten für nachträgliche Dokumentationen und Schichtübergaben werden deutlich reduziert. Das bedeutet nicht nur weniger Kosten für den Träger, sondern auch mehr Zeit für die Patienten.

Großprojekt mit großen Herausforderungen.

Die Herausforderungen im Vorfeld waren dagegen äußerst komplex: Die einzelnen Gebäude mussten lückenlos mit WLAN ausgestattet werden, die passende Serverhardware musste geplant und installiert werden, alle Gebäude mussten untereinander vernetzt werden und selbstverständlich mussten auch noch sicher verschlüsselte VPN-Verbindungen geschaffen werden, damit alle Häuser in Echtzeit mit dem gleichen Datenstand arbeiten können. Eine echter Kraftakt für unser Team, das Ende 2012 den Zuschlag für das Großprojekt erhielt. Nicht nur in der Planungsphase, sondern auch nach Beginn der Arbeiten hatten wir immer wieder knifflige Aufgaben zu lösen. Brandschutzdecken wollten fachgerecht durchbohrt werden (ein herzliches Dankeschön an unseren Partner Elektro vor der Wöste!). Die Netzabdeckung wollte erst einmal über alle Gebäude hinweg gewährleistet werden (kein Kinderspiel!). Die Sicherheit der Verbindungen und eine effektive Zugangskontrolle der Mitarbeiter wollte garantiert sein (dafür braucht man Know-how!).

Geplant, gemacht, geschafft!

Von A bis Z koordinierte unser Team alle Aufgaben komplett aus einer Hand. Nach ausführlichem Testlauf hatte sich das neue System dann hervorragend eingespielt. Selbstverständlich erhielt der Auftraggeber von uns eine saubere Dokumentation, damit das System auch in Zukunft transparent bleibt und zuverlässig in Schuss gehalten werden kann. Fazit: Das Pflegepersonal hat in Zukunft deutlich mehr Zeit, um sich um die Bewohner zu kümmern – wir dagegen haben weniger Zeit, denn der erste Folgeauftrag für eine Einrichtung in Bonn befindet sich bereits in Planung!

Gesamtausgabe herunterladen: