Vorsicht, Falle!

Worauf Privathaushalte beim Umstieg auf IP-Telefonie achten sollten.

Nicht nur Firmen gehen derzeit allzu sorglos mit dem Umstieg auf die IP-Telefonie (Telefonie über das Internet) um. Auch bei Privatkunden lauern Probleme, die sich mit sorgfältiger Planung verhindern lassen. „Alles kein Problem, einfach alten Stecker raus, neuen Stecker rein!“ So und ähnlich klingt es zuweilen aus dem Mund der Telefonanbieter, wenn Privathaushalte zum Umstieg auf die IP-Telefonie bewegt werden sollen. Leider sieht die Realität anders aus. Nicht selten lauern Probleme. Oftmals zieht der Umstieg größeren technischen Aufwand nach sich, als die Anbieter behaupten. So müssen beispielweise nicht selten Verbindungen umgeklemmt werden sowie neue TK-Anlagen oder Router installiert werden. Zudem berichten einige Kunden nach der Umstellung von Problemen mit dem Faxgerät, der Alarmanlage, zu schwachem WLAN-Empfang aufgrund der notwendigen Umstellung des Routers oder auch Rauschen, Knacken und Gesprächsabbrüchen.

Besser mit Beratung!

Wohlgemerkt: All diese Probleme können auftreten, müssen es aber nicht. Sollten Sie in Ihrem individuellen Fall nicht sicher sein, was der Umstieg auf die IP-Telefonie für Auswirkungen hat, holen Sie uns einfach ins Boot. Wir beraten Sie gerne zur Umstellung und begleiten den Umstieg von unabhängiger Seite – damit Sie in Zukunft viel Freude an der IP-Telefonie haben werden!

Gesamtausgabe herunterladen: